Der Nachweis

Das nenne ich menschenfreundlich und kundennah. Der Verlag Gräfe und Unzer hat ein Herz für die Menschen, die noch nicht so sicher im Internet unterwegs sind oder für die selbst das Smartphone nichts weiter als ein Telefon ist. Damit hört auch bei der Corona-Kontaktverfolgung jede Diskriminierung auf!


Nun können auch die bei der Nachverfolgung ihrer menschlichen Kontakte helfen, die die Corona-App nicht haben wollen oder nicht bedienen können oder überhaupt nicht bei ihrer digitalen Überwachung mitmachen wollen. Hurra! Nun haben diese Menschen, so sie des Schreibens mächtig sind, gelegenheit, ein Logbuch führen, dass sie gegebenenfalls auf Nachfrage einem autorisierten Amtsträger aushändigen können, ähnlich einem Fahrtenschreiber, der die LKW-Fahrer überwacht. Der Verlag Gräfe und Unzer hat da ein schönes Angebot.

Experten aus der Wissenschaft und dem Gesundheitswesen sind sich einig, wir alle können einen wichtigen Beitrag zum gegenseitigen Schutz in der Pandemie leisten: Mit einem Tagebuch, in dem wir präventiv unsere Begegnungen mit mehreren Menschen an einem Ort festhalten. Im Falle einer Infektion können wir so selbstständig und zeitnah Kontaktpersonen informieren und die Gesundheitsämter bei der Kontaktverfolgung entlasten. Woche für Woche lassen sich mithilfe dieses Buchs Begegnungen über ein halbes Jahr lang übersichtlich festhalten. […]
Mein Kontakt-Tagebuch. Wo war ich und wenn ja mit wie vielen? – GU Online-Shop

Ich weiß nicht, warum mir dabei ein Text dieser Art in den Sinn kommt:

Wir alle können einen Beitrag zur gegenseitigen Verunsicherung in der Pandemie leisten: Mit einem Tagebuch, in dem wir präventiv – also verbeugend, ääh vorbeugend – unsere Begegnungen mit mehreren Menschen an einem Ort festhalten. Im Falle unserer Infektion – mit was auch immer – können wir so selbstständig und zeitnah Kontaktpersonen in Panik versetzen und alle offiziellen Amtsträgern bei unser aller Verfolgung entlasten.

Aber nein. Ich glaube das ist zu zynisch und ist mit Sicherheit nicht die Absicht des Verlags. Die wollen uns gegen ein geringes Entgelt nur bei unserer Selbstüberwachung und -diziplinierung helfen. Also dann: Waidmanns Heil!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s